"... nicht mal in meinen Träumen rechnete ich mit so natürlich schönen Busen"

 

Mariann's Erfolgsgeschichte (27 Jahre)

Keiner ist perfekt und jeder hat Körperteile oder Eigenschaften, die er nicht mag. Viele schlugen mir vor, meinen Demons zu konfrontieren, sie zu besiegen und mich anzunehmen, wie ich bin.
Meine Demons waren meine Busen. Ich fand sie riesig, schwer und hässlich, obendrein wurde ich ihretwegen als Jugendliche immer gehänselt, und als Erwachsene (da ich sonst ziemlich dünn bin) nie richtig ernst genommen. Viele hielten sie unecht und mich deshalb oberflächlich und dumm. Um diese Meinungen und die missbilligenden Blicke loszuwerden, wurden Rollkragenpullover und Schal untrennbare Kleidungsstücke meiner Garderobe. Meine Brüste waren aber eigentlich doch nicht „zu groß”, sondern eher flach, asymmetrisch und viel zu lang… Eine junge Frau hat andere Vorstellungen über ihren nackten Körper...

"Dann kam jemand, wer endlich etwas anderes sagte"

Alle hielten die OP für Dummheit, wenn ich sie erwähnte, winkten sie mich nur ab, dass das Problem nicht so groß wäre, woran ich auch zu glauben versuchte, es war aber groß...
Dann kam jemand, wer endlich etwas anderes sagte, als die anderen, und als hätte ich nur diesen einen Schub vermisst. Dieser Mensch fragte mich, was mich hindere, wenn ich die Lösung schon habe und wie lange ich mich noch quälen wolle.
Erst dann wurde es mir klar, wie sehr ich schon nach der Veränderung sehnte. Wollte das ständige Schamgefühl und Sichverstecken loswerden, und mich endlich als Frau fühlen. Wollte endlich wahre Intimität erleben, und mich vor meinem Partner ausziehen können...

Ich fing halt an, einen Arzt zu suchen, habe mit mehreren Chirurgen konsultiert, aber als Männer wollten mich alle von der OP abraten und haben nicht einmal mein Problem verstanden. Dann beschloss ich, eine Frau Dr. zu suchen, so fand ich Bernadett’s Webseite. Bei unserem ersten Treffen war ich schon wirklich sehr verzweifelt. Ich erzählte ihr meine Geschichte, meine Absicht zur Veränderung und nach einer schnellen Untersuchung beruhigte sie mich, die OP wäre machbar, eine Korrektur reiche aus, kein Gewebe solle entfernt werden. Ich konnte kaum meinen Ohren trauen! Endlich glaubt mir jemand, was für große Probleme es mir bereitet, dass ich so nicht glücklich werden kann, und sogar auch noch helfen kann!
Auf der Stelle haben wir Zeitpunkt und Kosten der OP vereinbart, ich wusste, es ist mein Weg, es gibt nichts mehr zu erwägen. Als ich das Sprechzimmer verließ, überschwemmte mich ein Glücksgefühl, das ich schon seit langen Jahren nicht erlebte.

Ich besorgte die Befunde der besprochenen Untersuchungen, dann stand die OP auch schon vor der Tür. In der Klinik waren alle sehr nett zu mir. Ich wurde aufgeklärt wann ich auf die Reihe komme, welche Schritte vor mir stehen, wie die OP verlaufen wird. Ich habe mich unaussprechlich auf die OP gefreut, war daher kein wenig besorgt und ging in himmlischer Ruhe in den OP-Saal.

Als ich aufwachte, wusste ich gleich, dass alles gut ging, und entweder wegen der Freude, oder weil ich den Schmerz gut vertrage, aber sogar keine Schmerztabletten waren nötig. Nach der OP habe ich mich vorschriftsmäßig geschont und erholt, so blieben die Schmerzen auch ohne Medikamente vollkommen erträglich.
Als ich den Verband erstmal entfernte, fand ich den ersten Blick etwas erschreckend, wusste aber das es normal ist. Auch wenn die Haut noch narbig und lila befleckt war, die Form war schon gut zu entnehmen und die war wunderschön.
Dann kamen die vereinbarten Kontrolluntersuchungen und die Nahtentfernung, die auch nicht weh tat. Nachdem die letzten Nähte entfernt wurden, kaufte ich mir endlich das erste Bikinioberteil in Größe 38, was mich noch in der Umkleidekabine in Freudentränen ausbrechen ließ. (Bis dahin passte mir Größe 44 auch nur knapp.)

"Darüber hinaus hat die OP eine aus gesundheitlichem Aspekt vorteilhafte "Nebenwirkung" mit sich gebracht."

Fast zwei Jahre sind seit meiner OP vergangen, die Narben sind kaum mehr zu sehen und meine Brüste haben im Vergleich zu der anfänglichen eine schöne Endposition aufgenommen (wie das Bernadett auch im Voraus versprach), d.h. sie sitzen etwas tiefer, wodurch sie einen vollkommen natürlichen Eindruck machen. Sie sehen wunderschön aus und es vergeht kein Tag, ohne daran zu denken, was für eine gute Arbeit Bernadett und ihr Team leisteten.
Darüber hinaus hat die OP eine aus gesundheitlichem Aspekt vorteilhafte „Nebenwirkung” mit sich gebracht. Bei der Brustultraschalluntersuchung stellte sich heraus, dass meine Großmutter väterlicherseits von Brustkrebs betroffen war, wodurch auch ich besonders aufmerksam vorgehen muss. Seitdem besuche ich jährlich Krebsvorsorgeuntersuchungen.

Zusammenfassend kann ich ruhig behaupten, dass sich mein Leben vollkommen verändert hat. Ich passe mehr auf mich auf, habe meinen Körper lieb gewonnen, ernähre mich gesund und treibe 4 mal die Woche Sport. Ich muss mich nicht mehr dafür schämen, dass sie sich dabei bewegen, weil der Sport-BH perfekt hält. (Früher trug ich immer zwei übereinander.)
Auch meine Karriere zeigt seitdem positive Entwicklung, heute arbeite ich nämlich in einer Manager-Position, während ich vor der OP nur als Buchhalterin tätig war.
Oft denke ich darüber nach, dass ich mich sogar schon früher hätte operieren lassen, wenn ich all diese positive Folgen und Erlebnisse im Voraus gekannt hätte.
Jeder Zeit würde ich es wieder durchmachen, falls ich zum Beispiel nach der Schwangerschaft wieder ähnliche Probleme hätte, würde ich mich wieder für die OP entscheiden.

Bernadett war von dem ersten Moment an äußerst freundlich und aufgeschlossen mit mir. Sie sah mir an, wie sehr ich von meinem Aussehen gequält war und wusste genau, dass der Eingriff begründet war. Sie hat mir alles ausführlich erzählt, wahrscheinlich deshalb fühlte ich mich gar nicht aufgeregt. Ihre Flexibilität war auch eine große Hilfe für mich, wenn es z.B. um die Kontrolltermine ging.
Und was ihre Arbeit betrifft, kann ich sie auch nur loben. Nicht mal in meinen Träumen rechnete ich mit so natürlich schönenBusen.
Ich bin unaussprechlich dankbar, da ich ohne Übertreibung behaupten kann, dass sich mein Leben vollkommen veränderte, und dank ihrer Hilfe ich mich nicht nur als Frau, sondern auch schön in meiner Haut fühlen kann.

Wir sind Mariann für Mitteilung ihrer Geschichte und Eindrücke dankbar!

 

Kontaktaufnahme

KONTAKTAUFNAHME

Sie werden von unserer Fachärztin,
Frau Dr. Bernadett Lévay beraten!

Garantierte Antwort
innerhalb von 24 Stunden
von unserer Fachärztin!

Name:

Email Adresse oder Telefonnummer:

Email-Adresse oder Telefonnummer erneut angeben:

Betreff:

Téma:

Nachricht: